evanescence

 Evanescence  Evanescence

Evanescence

Die Band Evanescence

Gesang: Amy Lee (geboren am 13.12.1981)
Gitarre: John LeCompt (geboren am 10.04.1973)
Gitarre: Terry Balsamo (geboren am 09.10.1973)
Bass: Tim McCord
Schlagzeug: William "Rocky" Gray (geboren am 02.07.1974)

Frühere Mitglieder:
Gitarre: Ben Moody
Keyboard, Background-Vocals: David Hodges
Bass: Will Boyd

Biografie

Die US-amerikanische Band Evanescence wurde 1998 in Little Rock (Arkansas, USA) gegründet. Musikalisch ist die Band den Richtungen Nu Metal und Alternative Rock zuzuordnen, ihre Wurzeln liegen jedoch eher im Crossover und Gothic Metal Bereich. Bei Evanescence steht der etwas härtere Sound den weiblichen Gesangselementen gegenüber.

Nachdem das 2000 erschienene erste Album "Origin" relativ unbekannt blieb und nur limitiert auf den Markt kam, war 2003 das eigentliche Debüt-Album "Fallen" der internationale Durchbruch für Evanescence. Die Single "Bring Me To Life" brachte der Band in diversen Ländern TOP 10 Platzierungen in den Single-Charts, ausserdem einen Billboard- und einen Grammy Award.

Diskografie

2006: Lithium (Single), Call Me When You're Sober (Single), The Open Door (Album)

2004: Everybody's Fool (Single), Anywhere But Home [Live Album, DVD]

2003: My Immortal (Single), Going Under (Single), Bring Me To Life (Single), Fallen (Album)

2000: Origin (Album, limitiert)

 

Lithium- Ich will mich nicht von innen verschließen
Lithium- Ich will nicht vergessen 
wie es sich ohne anfühlt
Lithium- Ich will in Liebe
Lithium mit meinem Leid bleiben
Oh aber Gott ich will es gehen lassen 

Komm ins Bett, lass mich nicht allein schlafen
Kannst die Leere nicht verbergen die du zeigst 
Ich wollte nie, dass es so kalt ist
Du hast einfach nicht genug getrunken um zu sagen, dass du mich liebst 

Ich kann nicht an mir festhalten
Wundere mich was mit mir los ist 

Lithium- Ich will mich nicht von innen verschließen
Lithium- Ich will nicht vergessen
wie es sich ohne anfühlt
Lithium- Ich will in Liebe mit meinem Leid bleiben 

Ich will mich dieses Mal nicht runterdrücken lassen
Übertöne meinen Willen zum Fliegen 
Hier im Dunkeln kenne ich mich selbst
Kann nicht ausbrechen bis ich es gehen lasse
Schatz, Ich vergebe dir nach allem
Alles ist besser als allein zu sein
Und am Ende glaube ich, musste ich fallen
Finde meinen Platz immer unter der Asche
Lithium
Ich kann nicht an mir festhalten
Wundere mich was mit mir los ist 

Lithium- Ich will mich nicht von innen verschließen
Lithium- Ich will nicht vergessen 
wie es sich ohne anfühlt
Lithium- Ich will in Liebe mit meinem Leid bleiben 
Oh aber Gott ich will es gehen lassen

 

Lithium
don't want to lock me up inside
Lithium
don't want to forget how it feels without
 Lithium
I want to stay in love with my sorrow
oh but God I want to let it go
Lithium
Come to bed, don't make me sleep alone
couldn't hide the emptiness you let it show
 never wanted it to be so cold
just didn't drink enough to say you love me
 
I can't hold on to me
wonder what's wrong with me
 
Lithium
don't want to lock me up inside
Lithium
don't want to forget how it feels without
 Lithium
I want to stay in love with my sorrow

Don't want to let it lay me down this time
 drown my will to fly
here in the darkness I know myself
 can't break free until I let it go
let me go
 
Darling, I forgive you after all
anything is better than to be alone
 and in the end I guess I had to fall
always find my place among the ashes
 
I can't hold on to me
wonder what's wrong with me
 
Lithium
don't want to lock me up inside
Lithium
don't want to forget how it feels without
 Lithium
I want to stay in love with my sorrow
oh but God I want to let it go

BIOGRAPHIE

Evanescence

Hinter Evanescence ("das Dahinschwinden" stecken eigentlich Sängerin Amy Lee und Gitarrist und Songschreiber Ben Moody. Kennen gelernt haben sich die beiden Ende der 90er im Ferienlager, als Amy Klavier spielt und Ben damit so begeistert, dass er sich ein Herz fasst und sie fragt, ob sie nicht mit ihm zusammen Musik machen wolle. Da beide ähnliche musikalischen Favoriten haben (Björk, Tori Amos, Type O Negative, Nine Inch Nails), ergänzen sie sich gut und ihre Songs schreiben sich fast wie von selbst.
Durch erste Aufnahmen Ende der 90er erlangen sie in ihrer Heimat Little Rock (Arkansas) einen gewissen Bekanntheitsgrad, ohne bis dahin auf der Bühne gestanden zu haben. Einer ihrer Songs wird von einem lokalen Radiosender öfters gespielt und der Bekanntheitsgrad der beiden wächst, ohne dass überhaupt jemand weiß, wer sich eigentlich hinter Evanescence verbirgt. Ende 2000 erscheint bei einem kleinen Label ihre erste CD "Origin", die inzwischen jedoch längst vergriffen ist. Den großen Durchbruch erreicht man damit nicht, aber immerhin steht ein Plattenvertrag mit dem christlichen Label Wind-Up Records.

Für ihr erstes "richtiges" Album können sich die beiden anschließend ein richtiges Studio in Los Angeles leisten und weitere Musiker verpflichten. So spielt unter anderem Josh Freese von A Perfect Circle die Schlagzeug-Parts ein. Schon kurz nach der Veröffentlichung von "Fallen" schießt das Album in den amerikanischen Charts ganz nach oben und die erste Single "Bring Me To Life" erhält mehr Radio-Airplay als jeder andere Evanescence-Song zuvor. Binnen sechs Wochen erreicht ihre Platte sogar Platin-Status. Live tritt das Duo als komplette Band auf. Unterstützt werden sie dabei von John LeCompt an der Gitarre und Rocky Gray am Schlagzeug.

Im Herbst touren Evanescene ausgiebig durch die USA, da werden die Fans von der Nachricht überrascht, dass Ben Moody ausgestiegen und nachhause gefahren sei, Ersatz-Gitarrist Terry Balsamo spielt die Tour zuende. Ebenjener war noch bei der Band Cold angestellt, als diese im Vorprogramm von Evanescence 2003 im Vorprogramm unterwegs waren. Ein wenig mag die Szene an das Video zu "My Immortal", der dritten Single-Auskopplung, erinnern. In besagtem Clip nimmt nämlich Moody seine Jacke und geht von dannen.

Evanescence lassen sich von dem Wechsel nicht beirren und gehen weiter auf ausgedehnte Tour. Während der sind sie oft ziemlich weit weg von Zuhause. Quasi "überall, nur nicht daheim". Genauso ("Anywhere But Home" lautet dann auch der Titel des DVD/CD-Pakets, das im November 2004 erscheint. Die Disc zeigt eine Show, die beim Konzert im ehrwürdigen Pariser Zenith mitgeschnitten wurde. Der Release soll - vollgepackt mit Special Features - den Fans die Wartezeit bis zum nächsten Studio-Output überbrücken helfen.

Nach der Beendigung der Tour-Aktivitäten nehmen sie den nächsten Studio-Output in Angriff. Es scheint ganz gut zu flutschen, wenn man den Nachrichten aus dem Evanescence-Camp Glauben schenken darf. Das Veröffentlichungsdatum ist für den 14. März 2006 anvisiert, eine Single soll bereits im Januar zu haben sein. Dann kommt aber alles anders als gedacht. Im November 2005 erleidet Neu-Gitarrist Terry Balsamo nämlich einen Schlaganfall, was den kompletten Zeitplan über den Haufen wirft.

Zum Glück handelte es sich nur um einen leichten Fall, so dass sich Terry relativ schnell wieder von den Folgen erholt und mit der restlichen Band am Album feilt. So mal eben 'nebenher' schreibt Amy Lee auch noch Musik für den zweiten Teil der "Narnia"-Saga. Was sie den Machern vorlegt, ist denen aber zu dunkel und episch. Amys Meinung dazu: "Wenn ich keine dunkle und epische Musik schreiben dürfte, wäre ich tot". Eindeutige Ansage.

So werkelt sie lieber am epischen und dunklen Material für "The Open Door", dem Album, das im Herbst 2006 in die Läden kommt. Im Vorfeld erscheint mit "Call Me When You're Sober" ein erster Vorgeschmack. Bevor sich Fans in aller Welt am neuen Material ergötzen können, gibt jedoch Bassist Will Boyd seinen Ausstieg bekannt.

5.2.07 16:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen